RSO goht go puura

Radio Südostschweiz goht go puura und berichtet jeden ersten Montag im Monat von einem Bauernhof der agrischa Gastgeberregionen:

Monat November: Im November war das RSO Team auf dem Reiterhof San Jon von Men Juon in Scuol. Auf diesem Hof sind 85 Pferde zu finden, welche sich besonders auf das Mittagessen auf der saftigen Weide freuen. Warum man Pferde gut putzen muss und wie eine Rangordnung bei den Pferden bestimmt wird, hören Sie in diesem RSO Beitrag.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Monat Oktober: In diesem Monat war RSO Reporterin Ramona Brüniger auf dem grossen Bauernhof von Silvio Steiner, welcher grad neben dem Flugplatz in Samedan liegt. Er hat 100 Kühe, Rinder und Kälber. Wie die Tiere auf den Fluglärm reagieren und was ein kleines Kälbchen alles braucht, erfahren Sie im aktuellen Beitrag von „RSO goht go puura“.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Monat September: Im Monat September ging das RSO Team auf den Ganzjahresbetrieb von Rico Lamprecht der auf 1900 m.ü.M. in Craistas im Münstertal liegt. Die Familie Lamprecht hat 20 Mutterkühe und etwa doppelt so viele Kälber. Rico Lamprecht produziert Natura-Beef Bio und vermarktet es direkt an die Kunden überall in der Schweiz. Wie die Kälber ihren Namen bekommen und wie es so ist, wenn es auf 1900 m.ü.M. schneit, können Sie in diesem „RSO goht go puura“ Beitrag hören.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Monat August: In diesem Monat war RSO Reporterin Ramona Brüniger auf dem Hof von Gian und Corina Bott in Valchava im Münstertal. Die Familie Bott produziert in erster Linie Milch. Nebenbei hat Corina Bott einen grossen und vielfältigen Gemüsegarten, indem sie nicht nur für ihre Familie frisches und feines Gemüse anbaut, sondern auch noch für ein Hotel und das Dorflädeli. Wie viel Arbeit hinter der Milch steckt, die wir jeden Tag trinken und was Corina Bott alles in ihrem Garten hat, erfahren Sie im aktuellen Beitrag von „RSO goht go puura“.

Teil 1

Teil 2

Teil 3 

Monat Juli: Diesen Monat besuchte die RSO-Reporterin den Mutterkuhbetrieb von Daniel Pitsch in Tschierv. Er beweist, dass es auch auf 1700 m.ü.m möglich ist, einen Bauernhof zu führen. Sein Hof liegt auf der Alpensüdseite, weshalb es manchmal zu wenig Wasser für die optimale Ernte hat. Seine Tiere sind im Sommer alle auf der Alp. Weiteres von seinen Tieren und warum er kein Ackerbau betreibt erzählt Ihnen Herr Pitsch im aktuellen Beitrag von „RSO goht go puura“.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Monat März: Diesen Monat besuchte das RSO-Reporterteam den Hof von Markus und Samanta Platzgummer aus Sta. Maria im Val Müstair. Die grosse Leidenschaft von Samanta ist die Pferdezucht. Mit ihren Pferden bietet sie den Interessierten unter anderem Ausritte und Stundenritte an. Neben den Pferden werden auf dem Hof weitere Tierarten gehalten. Sie bieten sogar eine Tierpension an. Was eine Tierpension ist und welche weiteren Tiere sich auf dem Betrieb rumschleichen erfahren Sie im aktuellen „RSO goht go puura“ Beitrag.

Teil 1

Teil 2

Teil 3

Monat Februar: Diesen Monat besuchte die RSO-Reporterin den Mastbetrieb von Peter Philipp in Untervaz. Er mästet sowohl Rinder wie auch Schweine. Er ist der Überzeugung, dass jeder Betrieb seine Strategie spezialisieren muss. Ramona Rupp ist für die Pensionspferde zuständig. Sie unterrichtet Jugendliche mit Reitstunden. Wolle Sie herausfinden, wo das Rinds- und Schweinefleisch abgeliefert wird? Oder wie die Pflege bei den Pferden funktioniert? Dann hören Sie den aktuellen Beitrag von „RSO goht go puura“.

 

 

 

 
 
 
 
Stadt ChurStadt ChurStadt ChurStadt ChurStadt ChurClement Elektro Clement ElektroWerkstattbetrieb Untervaz Feldschlöesschen Plantahof Bürgergemeinde Chur Landi Graubünden graubündenParcs Graubündner Kantonalbank Coop Naturaplan ÖKK Andreas Mehli Bündner Bauernverband graubündenVieh Stadt Chur Südostschweiz Medien Radiotelevisiun Svizra Rumantscha Amt für Landwirtschaft und Geoinformation Tscharner Farm-Service Rätia Energie
Somedia