Willkommen

Die Landwirtschaft gehört zu Graubünden wie die Berge und hat deshalb ebenfalls eine lange Tradition. Sie ist in allen Regionen sehr stark präsent – im Alltag, beim Einkaufen, in der Freizeit, beim Wandern, beim Velofahren. Für die Landwirte ist deshalb selbstverständlich, dass sie sich als sympathische Botschafter ihres Berufes präsentieren möchten. Jährlich organisiert eine der fünf Regionen (Bündner Rheintal, Mittelbünden, Surselva, Engadin/Südtäler und Prättigau/Davos) einen zweitägigen Anlass als Schaufenster der Bündner Landwirtschaft. Hier ist die landwirtschaftliche aber vor allem auch die nichtlandwirtschaftliche Bevölkerung herzlich willkommen.

Idee - Erlebnis Ladwirtschaft

Mit agrischa soll der Bevölkerung und somit den Konsumenten eine moderne, natürliche aber auch zukunftsgerichtete Landwirtschaft näher gebracht werden, die erlebnisreich und positiv in Erinnerung bleibt.

Die Landwirtschaft und die Rindviehzucht haben in den letzten Jahren eine grosse Entwicklung durch­gemacht und die Herausforderungen nehmen stetig zu. Das intensive Wechselspiel zwischen Land­wirtschaft – Landschaft – Erholungsraum und Bevölkerung fordert von der Landwirtschaft eine stetige Entwicklung. Als Konsument ist jedermann täglich und vielfach unbewusst mit der Landwirtschaft kon­frontiert, sei es beim Essen, bei der Arbeit, während der Freizeit, in Diskussionen und beim Lesen von Pressemeldungen über die Landwirtschaft.

Die Vielseitigkeit der Bündner Landwirtschaft in der Tierhaltung, der naturnahen Qualitätspro­duktion von Nahrungsmitteln und dem Agrotourismus werden erlebnisreich präsentiert.

Trägerschaft

Träger des jährlichen Anlasses sind die regionalen Bauernvereine. Die Durchführung basiert zu einem grossen Teil auf ehrenamtlicher Arbeit. Das Patronat der agrischa hat der Bündner Bauernverband übernommen. Unterstützend wirken graubündenVIEH und der Plantahof mit.

Organisation

Unter dem Patronat des Bündner Bauernverbandes leistet jeweils ein regionales Organisationskomitee grosse Arbeit, um die Vision «Erlebnis Landwirtschaft» Wirklichkeit werden zu lassen. Ein lokales OK mit über 600 Helfern ermöglichen jährlich ein echtes Erlebnis.Für die Haupt- und Sponsoren ist der Bündner Bauernverband der direkte Ansprechpartner. Dazu strebt der Bündner Bauernverband mit den Hauptpartnern eine langfristige Zusammenarbeit an.

Echte Partnerschaft

agrischa ist eine hervorragende landwirtschaftliche Plattform: Rund 15 000 Personen, vorwiegend Familien mit Kindern, besuchen den Anlass. Die Medien kommunizieren den Event sehr intensiv lokal, regional und national.

Nicht zu unterschätzen ist die von den Teilnehmenden ausgelöste Wertschöpfung durch Verpflegung und Anreise. Gemessen an der Zahl der Besucher gehört die agrischa jährlich zu einer der grössten Veranstaltungen in der jeweiligen Region.

Partner profitieren von einer Kommunikation mit hohen Kontaktzahlen bei einem sehr breiten Ziel­publikum. Der Auftritt an der agrischa ist im sympathischen Umfeld der Landwirtschaft positioniert.

Zielgruppen

• 3 Generationen Familien
• Kunden und Konsumenten
• Schulen
• Vereine und Gruppen
• 8 - 30 Jährige
• Interessierte regional, kantonal und national

Ziele agrischa Erlebnis Landwirtscahft

• Wertschöpfung in der Region
• Förderung der landwirtschaftlichen Angebote
• Förderung des Images und der Leistungen der Landwirtschaft
• Bekanntmachung der Landwirtschaft bei einem breiten Publikum
• Breite Streuung des Anlasses durch Medien, Online, Print, TV
• Grosses mediales Echo in der Region sowie im ganzen Kanton
• Bevölkerung kennt agrischa
• agrischa ist ein familienfreundlicher Anlass
• Förderung der Kontakte
• 12 000 - 15 000 Besucher
• Hoher Nutzen für Sponsoren und Partner

 
 
 
 
Somedia