Die nächste Austragung der «agrischa - Erlebnis Landwirtschaft» findet 2023 in Ilanz statt.

Stierenstark.

Gastkanton Uri

Urnerboden
Das Urner Wappen ist eines, dass man sich bereits als Kind gut einprägen konnte: Ein Stierenkopf mit ausgestreckter Zunge und Nasenring auf gelbem Grund. Um den «Uristier» rankt sich eine so schöne wie wilde Legende.

Das Wappenmotiv ist seit 1243 überliefert. Die «Uristier»-Sage ist auch als Bändigung der Natur durch die Bewohner des Kantons deutbar. Das Stierhorn das die einst gefürchteten Urner bliesen, wenn sie in die Schlacht zogen, wurde ebenfalls als «Uristier» bezeichnet.

Fahne Uri Stier
Mehr anzeigen

Die Sage

Der Stier von Uri

Auf der Surenenalp, die das Land Uri und das obwaldnerische Tal von Engelberg trennt, lebte einst ein blutjunger Schafhirte namens Urs im Ried. Die weite Alp gehörte dem Kloster Engelberg und trug...

Mehr anzeigen